horganisation.jpg (2524 Byte)


Knapp 30 Mitglieder
Die recht hohe Zahl von ca. 30 Mitgliedern resultiert durch die im Großraum Stuttgart üblichen größeren Entfernungen zwischen Wohnort und Arbeitsstätte. Da wir rund um die Uhr einsatzbereit sind, müssen wir gerade tagsüber einen größeren Personenkreis alarmieren um die Sollstärke von 15 Einsatzkräften innerhalb von 30 Minuten zu erreichen. Wir werden oft gefragt, wie wir tagsüber unser Personal zusammenbekommen. Erfreulicherweise haben viele unserer Arbeitgeber die Mitglieder für Einsätze der SEG freigestellt. Dazu bekommen die Arbeitgeber immer einen Freistellungsantrag den Sie im Download-Bereich finden.
Die Mindestvoraussetzung für ein SEG-Mitglied ist die Sanitätsausbildung und Rettungsdiensterfahrung; der überwiegende Teil der Gruppe hat eine Rettungshelfer- und Rettungssanitäter-Ausbildung absolviert. Außerdem gehören zwei Rettungsassistenten und vier Notärzte der Gruppe an.

Eine Gruppe für alle Fälle - Teileinheit / Volleinheit

Da wir die Notwendigkeit sahen, flexibel auf unterschiedliche Anforderungen der Leitstelle zu reagieren haben wir unsere SEG unterteilt. Bei größeren "Geschichten" wird die ganze Gruppe alarmiert. Wir nennen das Vollalarm. Wird dagegen nur ein Rettungswagen zur Unterstützung des Rettungdienstes bei gewöhnlichen Notfällen benötigt, dann steht unsere Teileinheit zur Verfügung. Die Mitglieder der Teileinheit müssen dabei besonderen Ansprüchen genügen: regelmäßige Mitwirkung im Rettungsdienst und geringe Entfernung zwischen Arbeitsstätte oder Wohnort und Magazin. In der Teileinheit sind 10 Mitglieder. Diese Zahl hat sich bewährt, da wir damit in der Vergangenheit sicherstellen konnten, daß der Rettungswagen zu jeder Zeit nach ca. 10 Minuten mit mindestens 2 Einsatzkräften besetzt war.
 

[ Home | Kontakt Webmaster | Impressum ]