Alarm für den SEG-Rettungswagen
am 23. Dezember 2001: Insgesamt 3 Einsätze


Lage

Durch eine größere Anzahl verschiedener Notfälle sind alle Rettungsmittel des regulären Rettungsdienstes gebunden. Weitere Notrufe machen sowohl die Inanspruchnahme von Überlandhilfe benachbarter Rettungsdienstverbände als auch der Rettungsdienstunterstützung der SEG notwendig. 

Alarmierung

Kurz nach dem Mittag erfolgt der Alarm für die Einsatzkräfte des SEG-RTW. Nach wenigen Minuten sind 2 Einsatzkräfte im DRK-Magazin Scharnhausen eingetroffen und ausrückbereit. 

Einsatzablauf

Die ersteingetroffenen Einsatzkräfte werden von der Leitstelle zu einem dringenden Krankentransport beordert. Zwei weitere Helfer besetzen zwischenzeitlich den zweiten Rettungswagen (Funkrufname 92/29-1) der SEG und werden daraufhin hintereinander zu zwei Einsätzen beordert. Danach hat sich die Gesamtsituation wieder entspannt.

Zurück