Einsatzübung der 3. Einsatzeinheit am
18. November 1998


Lage

Aufgrund einer größeren Anzahl von Verletzten bei einem fiktiven Schadensereignis wird die Einsatzeinheit 3 zum Aufbau eines Verbandplatzes alarmiert. Zum Alarmierungszeitpunkt ist es trocken und die Temperatur beträgt ein Grad unter Null.

Alarmierung

Um 18.37 Uhr wird Alarm für die Einsatzeinheit 3 inklusive der SEG Esslingen ausgelöst. Einige Einsatzkräfte befinden sich noch bei der Arbeit; viele sind auf dem Heimweg.

Übungsablauf

Alle alarmierten Einsatzkräfte sammeln sich am Sammelplatz DRK Magazin Denkendorf. Um 19.30 Uhr haben wir die Sollstärke 2/6/23/31 erreicht. Die Gruppe Verpflegung ordert Speisen bei ihren Lieferanten. Um 19.45 Uhr setzen wir uns als Fahrzeugkolonne mit 16 Fahrzeugen und einer Personalstärke von 2/6/30/38 in Richtung Neuhausen in Bewegung.

Nach dem Eintreffen um 19.45 Uhr erfolgt eine erste Lageerkundung durch den Zugführer und einer der stellvertretenden Zugführer. Nach Einweisung der Führungskräfte wird in 4 Klassenräumen der Friedrich-Schiller-Schule der Verbandplatz aufgebaut. Die Sanitätsgruppe 2 (SEG Esslingen) übernimmt das Sichtungsmodul (Klassenraum 1) und das Modul für Verletzte der Kategorie 2 (Klassenraum 9). Die Sanitätsgruppe 1 baut das Modul 1 (Klassenraum 2) auf. Der Bereich für die Leicht- und Unverletzten wird von der Gruppe Betreuung vorbereitet (Klassenraum 8). Parallel dazu bereitet der Verpflegungstrupp Essen und Getränke im Schulhof zu. Die Gruppe Sicherheit und Technik beleuchtet den Schulhof und kennzeichnet Zu- und Abfahrtswege für die Kranken- und Rettungswagen. Um 20.32 Uhr meldet der letzte Gruppenführer Aufnahmebereitschaft seines Moduls.

Da keine Mimen für diese Übung vorgesehen waren, werden 4 HelferInnen kurzerhand als Mimen eingesetzt. Anhand dieser 4 Mimen wird der Weg eines Verletzten durch den Verbandplatz gezeigt.

Um 21.00 Uhr wird mit dem Abbau begonnen. Gegen 21.15 Uhr stehen die Maultaschen in Brühe mit Brötchen und warme Getränke bereit. Nach dem Essen rücken die einzelnen Bereitschaften ab. Der Verpflegungstrupp ist dann aber noch lange nicht fertig. Die gründliche Reinigung der Feldküche und des Geschirrs ist dann gegen 23.00 Uhr abgeschlossen.

 


[ Home | Kontakt Webmaster | Impressum ]