hformulare.jpg (2120 Byte)


NEU Fahrereinweisung
Ausbildungsunterlagen und Formulare zur Fahrereinweisung
Merkblatt zum Fahrtenbuch (31 KB)
Ausbildungsunterlage KFZ Einweisung (191 KB)
Begriffe des KFZ-Marsch (42 KB)
Blaulichterlass (18 KB)
Erklärung Fahrzeugersteinweisung (46 KB)
DRK-Dokumentenvorlagen für Word Version 2000
DRK Faltblatt / Broschüre DIN A4 zweiseitig  (5KB)
Handbuch (für umfangreichere Dokumentationen mit Inhaltsverzeichnis und Glossar) (8KB) 
(es sind immer die DRK-Schriften notwendig)
DRK-Dokumentenvorlage für Powerpoint Version 2000
Folienpräsentation mit den Farben der Bereitschaft (8KB)
(DRK-Schriften notwendig)
Erweiterte Patientenregistrierung
Die Patientenregistrierung geschieht bei uns mit Hilfe der DRK-Verletztenanhängekarten, einer Eingangsliste und einer Ausgangsliste. Die Eingangsliste wird üblicherweise bei der Patientenaufnahme des Verbandplatzes verwendet. Am Ausgang des Verbandplatzes wird dann jeder Patient in die Ausgangsliste mit seinem Transportziel eingetragen. Alle Fahrzeuge werden am Krankenwagenhalteplatz in der Fahrzeugliste erfasst. In regelmäßigen Abständen werden die Daten dann an die Einsatzleitung weitergereicht. Die Listen sind jetzt durch Symbole besser voneinander zu unterscheiden.
registrierung.zip (70 KB, Eingangs-, Ausgangs- und Fahrzeugliste)
Funkplan
Ermöglicht das schnelle Notieren aller wichtigen Funk- und Kommunikationsverbindungen sowie die Einteilung der Führungskräfte im Einsatz.
funkplan.pdf (26 KB)
Schildersatz für den Verbandplatz
Schildersatz zum Ausdrucken. Kennzeichnet die 5 Bereiche eines Verbandplatzes Sichtung, T1, T2, T3 und T4
Schildersatz.zip (76 KB)
Vorlage für Kopieretiketten zur Beschriftung von Behältern (Zargesboxen) 
Alle unsere Materialbehälter sind seitlich, oben und vorne mit einer Etikette 105 x 148 mm beschriftet. Eine weitere Etikette ist im Regal am Fahrzeug angebracht, so dass jeder Behälter nach Gebrauch auch wieder den richtigen Platz findet. Die Beschriftung auf den Etiketten ist passend zu den Unterlagen "Der Verbandplatz". Sie müssen bei dieser Vorlage  noch die Fahrzeug- und die Einheitsbezeichnung an Ihre Angaben anpassen und dann kann der Ausdruck z.B. auf die Etiketten von Zweckform No. 4733 erfolgen.
behaelterkennzeichnung.zip (5 KB, im Format MS Word 2000, Achtung: DRK-Schriften notwendig) 
Triagekarten
Es hat sich als zweckmäßig gezeigt, wenn jeder SEG-Helfer eine Triagekarte bei sich trägt und wenn am Verbandplatz die eine oder andere Karte aushängt. Gerade Ärzte die gewöhnlich nicht im Rettungsdienst arbeiten sind über die übersichtliche Darstellung dankbar.
triagekarte.pdf (101 KB)
Einsatztagebuch
Das Führen eines Einsatztagebuchs ist für die Einsatzleitung obligatorisch. Ich verwende kein echtes Buch, sondern eigene Vordrucke. Diese sind dann in allen Einsatzordnern abgelegt, so dass im Einsatz immer Vordrucke verfügbar sind und nicht behelfsmäßig auf weißes Papier geschrieben werden muss. 
etb.pdf (25 KB, im PDF-Format)
etb.zip (3 KB, im Format MS Word 2000) 
drketb.zip (3 KB, im Format MS Word 2000, DRK-Version) 
Einsatzschein für den Sanitätsdienst
Grundsätzlich ist es sehr empfehlenswert, bei jeder sanitätsdienstlichen Betreuung während der Veranstaltung die wichtigsten Ereignisse zu protokollieren und am Ende vom Veranstalter per Unterschrift bestätigen zu lassen. Die meisten Druckereien sind in der Lage, diesen Einsatzschein kostengünstig zweiseitig mit Durchschreibebeschichtung herzustellen. Die Verwendung ist dann sehr komfortabel: das Original wird nach Veranstaltungsende dem Veranstalter ausgehändigt, die Kopie verbleibt bei der Hilfsorganisation.
einsatzschein.pdf (40 KB)
einsatzschein.zip (13 KB, im Format MS Word 2000)
drkeinsatzschein.zip (13 KB, im Format MS Word 2000, DRK-Version)
Freistellung vom Arbeitgeber
Dieses Anschreiben dient Ihnen als Muster für einen Freistellungsantrag an den Arbeitgeber bei ehrenamtlichen Einsatzkräften. 
freistellungsantrag.pdf (5 KB)
freistellungsantrag.zip (5 KB, im Format MS Word 2000)